Download Freewww.bigtheme.net/joomla Joomla Templates Responsive
Bedenkliche Schwangerschaftssymptome

Durch die neuen Medien wird es immer einfacher an Informationen zu gelangen, so scheint es, dass über alle themengebiete hinweg schier unendliche Information zu Verfügung stehen. Vor allem zum Themengebiet Schwangerschaft, Baby und Kleinkind stehen im Netzt unzählige Beiträge zur Verfügung, was wir unserm Fortschritt der neuen Medien zu verdanken haben. Um eine gewisse Grundkenntnis zum Thema Schwangerschaft zu erlangen dienen Artikel alle Male, doch solltest du dir deine Informationen nicht nur im Internet und von Freunden aneignen. Jede Frau durchlebt eine individuelle Schwangerschaft und jeder Körper verhält sich different zu gewissen Symptome. Hier ist eine ständige Kommunikation mit deinem Arzt und deiner Hebamme nötig um diese richtig deuten zu können. Zwar gilt der Grundsatz: „So wenig wie möglich, so oft wie Nötig“ in Bezug auf Kontrollen und Visiten, doch solltest du bei Bedenken besser einmal mehr als einmal zu wenig deinen Arzt kontaktieren, wenn du dir unsicher bist. Das Grundwissen durch das Internet zu erweitern ist ein wichtiger Grundbaustein, doch der eigene Empfinden und der Intuition solltest du immer den Vorrang gewähren. 

Es gibt Symptome, die einen sofortigen Kontakt zu deinem Arzt oder deiner Hebamme erfordern. Hier findest du eine Liste mit bedenklichen Symptomen. 

Übersicht bedenkliche Symptome in der Schwangerschaft 

Auch hier gilt: Wenn du dich schlecht und unbehaglich fühlst und du dir unsicher bist, solltest du sofort deine Vertrauenspersonen kontaktieren. 

Starke Kopfschmerzen – Sollten deine Kopfschmerzen länger als 3 – 4 Stunden andauern und der Schmerz dich verunsichert ist der Kontakt zu deinem Arzt angebracht.

Sehstörung – Wenn du anfängst alles verschwommen oder doppelt zu sehen und dir diese kleinen funkelnden Lichtpunkte vor den Augen flimmern ist Vorsicht geboten, vor allem wenn dieser Zustand sich über eine längere Zeit erstreckt. Nach einer Stunde wird es höchste Zeit deinen Arzt zu kontaktieren. 

Bauchstechen – Bei einem plötzlich anfallenden heftigen Bauchstechen im oberen oder mittlerem Bauchbereich ist sofort ein Arzt zu informieren.

Gewichtserhöhung – Wenn dein Gewicht plötzlich um mehr als 2 Kilogramm ansteigt und du das nicht mit deiner Ernährung in Verbindung bringen kannst, ist dies sofort dem Arzt zu melden. Geschwollene Hände und Füße können die Erscheinung begleiten. 

Was ist Präeklamsie? 

Die 4 oben genannten Symptome können Indikatoren für die Schwangerschaftskrankheit Präeklampsie sein. Präeklampsie ist eine Schwangerschaftsvergiftung, die zumeist in den letzen Schwangerschaftswochen auftritt. Die Anzeichen dieser Schwangerschaftskrankheit sind starke Kopfschmerzen, Sehstörung, Bauchstechen, Gewichtserhöhung, Bluthochdruck, Eiweißspuren im Urin und Anschwellen von Händen und Füssen. Wird diese Krankheit rechtzeitig erkannt, kann sie adäquat behandelt werden.

Umso wichtiger ist es deinen Arzt rechtseitig zu informieren. Es leiden durchschnittlich 6 % aller schwangeren Frauen unter dieser Krankheit. Werden die Anzeichen zu spät erkannt, geht sie zu einer Eklampsie über, bei der das Gehirn von Krampfanfällen heimgesucht wird, was für dich und dein Baby sehr schädlich sein kann

Welche bedenklichen Symptome gibt es außerdem noch? 

Leichte vaginale Blutungen – Dein Embryo hat es sich am Anfang der Schwangerschaft in der Gebärmutter gemütlich gemacht und will dort wachsen und gedeihen. Alles ist gut, auch wenn anfangs noch leichte Blutungen einsetzen können. Trotzdem solltest du deinen Arzt über diese Blutungen informieren, denn diese können auch andere Ursachen haben, wie beispielsweise eine Eileiterschwangerschaft oder sogar eine Fehlgeburt. 

Schwere vaginale Blutungen – Starke Blutungen sind kein gutes Zeichen und müssen umgehen kontrolliert werden, denn diese können Anzeichen einer Fehlgeburt, eines Geschwulst oder von Frühgeburtswehen sein. Das ausdrehten von Flüssigkeit kann ein Riss in der Fruchtwasserblase bedeuten und muss umgehen wegen Infektionsgefahr behandelt werden. Diese Blutungen und Ausflüsse gehen oft mit starken Unterleibsschmerzen umher. 

Baby Bewegung – Wenn du nach der 23. Schwangerschaftswoche (23.SSW) dein Baby 24 - 36 Stunden nicht spürst, solltest du deinem Bauchgefühl vertrauen und deinen Arzt kontaktieren. Dein Baby hat eine längere Schlafphase. In der Wachphase jedoch sollten Aktivitäten auf der Tagesordnung stehen. 

Weiter Symptome, die erst harmlos erscheinen

Fieber – Hohes Fieber über einen längeren Zeitraum schadet deinem Baby. Ab einer Temperaturvon 37,5 Grad Celsius sollte dein Arzt kontaktiert werden.

Schwindelgefühl und Ohnmacht – Zuwenig Nährstoffe und zu wenig Flüssigkeit können hier die Ursache sein. 

Juckreiz - Ein ständiger Juckreiz ist nicht zu unterschätzen. Hier ist nicht die Spannung am Bauch gemeint, sondern heftig anfallender Juckreiz am ganzen Körper, das mit Probleme an der Leber zusammenhängen kann. 

Umstandsmode: Eine kontinuierliche Gewichtszunahme in der Schwangerschaft ist kein Geheimnis. Mit der Veränderung deines Körpers, wird eines schnell deutlich. Umstandskleidung muss her. Babycloud.org zeigt dir die besten Online Shops für Umstandsmode, damit du immer die günstigste Auswahl findest.  

Trotz dieser Hinweise auf bedenklicher Schwangerschaftssymptome solltest du stets positiv denken und trotzdem auf gesunde Weise misstrauisch sein. Misstrauen heißt in diesem Fall verantwortungsbewusst mit seiner Intuition, seinem Gefühl und seinem Grundwissen über die Schwangerschaft umgehen, denn die Schwangerschaft ist eine tolle Gelegenheit seinen Körper neu zu erfahren.

Was ist Babycloud?

Sale Sonderangebote rechts

 

Sale bei Vertbaudet

 

Babycloud empfiehlt

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen